Biogenia Bienenbrot-Fermentierter Blütenpollen 290g

Art.Nr.:
2000-20-32
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
47,00 EUR
16,21 EUR pro 100g

Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

Bienenbrot- Fermentierter Blütenpollen Ein Wirkstoffkomplex der Natur Wie entsteht Bienenbrot? Bienenbrot wird von den Bienen als wichtige Nahrung für junge Bienen produziert. Hierzu nimmt die Biene den Blütenpollen mit in den Bienenstock, versetzt ihn mit einem bieneneigenen Ferment und lagert ihn in die Pollenwaben ein. Durch eine Reihe von Mikroorganismen und die günstigen feuchtwarmen Bedingungen verwandelt sich dieser frische Pollen in Bienenbrot, was noch zusätzlich mit Propolis angereichert wird. Die nahezu unverdaulichen Blütenpollen werden durch die stattfindende milchsaure Gärung auf natürliche Weise aufgeschlossen, so dass Bienenbrot vom menschlichen Körper zu nahezu 100% aufgenommen wird und verwertet werden kann, weshalb schon sehr kleine Mengen ausreichen, um eine Wirkung zu erzielen. Dieses Aufschlussverfahren ist in der Natur einzigartig, wobei außerdem noch eine Anreicherung bestimmter Inhaltsstoffe stattfindet. Was enthält Bienenbrot? Dieses wertvolle Bienenprodukt ist ein hervorragender Vitalstoffspender, in dem wir alle Wirkstoffe sowohl aus Blütenpollen, als auch aus Propolis und Gelee Royal finden. Bienenbrot enthält vor allem hochwertiges pflanzliches Eiweiß, verschiedene essentielle Fettsäuren, Kohlehydrate, Vitamine (Provitamin A,E,B1, B2,B6,C und K), Mineralstoffe (Kalium, Phosphor, Magnesium, Calcium, Eisen), Spurenelemente, Enzyme und wichtige Zündstoffe des Zitronensäurezyklusses. Die günstige Kombination alles Nährstoffe erklären die vielfältigen therapeutischen Erfolge bei den verschiedenen Anwendungsgebieten. Bienenbrot ist vielseitig anwendbar Bienenbrot kann kurmäßig über 6..8 Wochen im Frühjahr und Herbst eingenommen werden, aber in Zeiten erhöhter körperlicher und geistiger Anstrengung, in der Rekonvaleszens und bei besonders gesteigertem Vitalstoffbedarf in Schwangerschaft und Stillzeit sollte es täglich genommen werden. Ausgereiftes Bienenbrot bleibt durch seinen Gehalt an Milchsäure bei kühler und lichtgeschützter Lagerung bis zur nächsten Ernte haltbar. Da ein Arbeiter am Tag höchstens 1kg Bienenbrot- Klümpchen aus den Wabenzellen entnehmen kann, und da es nur begrenzt verfügbar ist, ergibt sich von selbst, dass es sich um eines der kostbarsten Bienenprodukte handelt